Zukunftsfeld: Globalisierung und internationale Märkte

Auch die Forst- und Holzwirtschaft bleibt von der verstärkten Internationalisierung der Märkte nicht unberührt. Neben einer Vielzahl an Firmenfusionen über Landesgrenzen hinweg ist eine starke Zunahme im internationalen Handel mit Forst- und Holzprodukten erkennbar. Zoll- und Handelsbarrieren fallen, die Infrastruktur wird vieler Orts zunehmend besser. Direktinvestitionen in Aufforstungen oder Kurzumtriebsplantagen in Drittländern sind ein weiteres Indiz für diesen Trend.

Diese Entwicklungen werden begleitet von einer Diskussion über den normativen Rahmen des Handels mit Holz. Die einzelstaatlichen Regulierungsinstrumente verlieren an Bedeutung, über diverse Zertifizierungsmodelle verpflichten sich die Marktteilnehmer freiwillig zur Einhaltung bestimmter Standards. Es entwickeln sich neue Formen der Steuerung, weg von der hierarchischen Steuerung durch den Staat hin zu gesellschaftlichen Koordinationsmechanismen, die mehrere Ebenen umfassen und unter dem Begriff „Governance” gesammelt werden.

Das Team des Zukunftsfeldes Globalisierung und internationale Märkte analysierte diese Entwicklungen und befasste sich dabei mit folgenden Fragen:


Ihr Ansprechpartner für dieses Zukunftsfeld:

Institut für Forst- und Umweltpolitik (IFP), Freiburg

Tennenbacherstraße 4
D-79106 Freiburg i. Br.
http://portal.uni-freiburg.de/ifp

PD Dr. Ulrich Schraml
Tel. +49 (0)7 61 – 203 37 21
ulrich.schraml@ifp.uni-freiburg.de

Ergebnisse des Zukunftsfeldes:

von Detten, Roderich, IFP (2007)
Märkte für Forst- und Holzwirtschaft vor dem Hintergrund globalisierter Marktbedingungen
Kurzfassung des Basispapiers (pdf 233 KB)

 


Zukunftsfeld: Globalisierung und internationale Märkte
Zukunftsfeld: Klimawandel
Zukunftsfeld: Demographische Entwicklung
Zukunftsfeld: Perspektiven der energetischen Holznutzung
Zukunftsfeld: Stoffliche Verwertung und neue Technologien
Zukunftsfeld: Konkurrenz um die Fläche
Zukunftsfeld: Arbeitskultur und Region
Zukunftsfeld: Gesellschaftlicher und kultureller Wandel