Zukunftsfeld: Stoffliche Verwertung und neue Technologien

Das Team dieses Themenbereiches befasst sich mit den unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten von Holz im Bereich der stofflichen Verwertung. Die Potenziale in der Nutzung des vorhandenen Holzes sind bisher nicht ausgeschöpft. Grund genug, sich mit den Ernte- und Bringungsprozessen sowie den Zwischenstufen bis zur entgültigen Verwertung genauer zu beschäftigen. Folgende Nutzungsbereiche stehen dabei im Fokus der Untersuchungen:

- Holznutzung im Bau
- Möbelindustrie
- Papier- und Zellstoffindustrie
- Verpackungsindustrie und
- Zwischenprodukte und chemische Industrie

Speziell im letzten dieser Punkte eröffnen neue Technologien vielseitige Möglichkeiten der Holznutzung, einige neue Verfahren der Modifikation von Holz sind bereits entwickelt. Darunter fallen beispielsweise Arboform, ein neuartiger Holzwerkstoff, der aus Lignin, Naturfasern und Holzbestandteilen besteht und thermoplastisch verarbeitbar ist. Oder die BASF-Innovation Belmadur, die heimische Hölzer härter, formstabiler und langlebiger macht.
Große Potenziale liegen weiterhin an der Schnittstelle zu anderen Technologiebereichen, wie Bio-, Nano- und Gentechnologie sowie Automobilbau.
Schließlich gehört die Weiterentwicklung der Maschinen- und Prozesstechnik entlang der gesamten Holzkette, von der Ernte bis zur Wiederaufarbeitung von holzbasierten Produkten, ins Blickfeld dieses Zukunftsfeldes. 
 
Das Team des Zukunftsfeldes „Stoffliche Verwertung und neue Technologien“ analysierte diese Potenziale und stellte sich dabei folgende Fragen:

Ihr Ansprechpartner für dieses Zukunftsfeld:

Karl Moser Consulting

Ecknacher Weg 4
86551 Aichach

Karl Moser
Tel. +49 (0)8251 – 90 82 00
mail@kamoco.de


Ergebnisse des Zukunftsfeldes:

Moser, Karl, K.M. Consulting (2007)
Stoffliche Verwertung von Holz
Basispapier (pdf 555 KB)

Mohaupt, Franziska, IÖW; Moser, Karl, K.M. Consulting (2007)
Stoffliche Verwertung von Holz
Kurzfassung des Basispapiers (pdf 383 KB)

 

Zukunftsfeld: Globalisierung und internationale Märkte
Zukunftsfeld: Klimawandel
Zukunftsfeld: Demographische Entwicklung
Zukunftsfeld: Perspektiven der energetischen Holznutzung
Zukunftsfeld: Stoffliche Verwertung und neue Technologien
Zukunftsfeld: Konkurrenz um die Fläche
Zukunftsfeld: Arbeitskultur und Region
Zukunftsfeld: Gesellschaftlicher und kultureller Wandel