Arbeitsbereich 3: Vertiefende Analyse relevanter Zukunftsfelder

Inhalte

Für das Projekt ist es von zentraler Bedeutung, dass das Verständnis der Entwicklungsdynamiken, das über mehrere „reflexive Schleifen“ vertieft, präzisiert und zugespitzt wird und letztlich in den Szenariobildungsprozess eingeht, vollständig und - so weit wie möglich - unstrittig ist. Insofern gilt es, die vorliegende Wissensbasis systematisch auszuwerten und strittige Punkte bzw. Wissenslücken explizit zu machen. Die Grundlagenerhebung verfolgt das Ziel, zukunftsrelevante Prozesse und Faktoren, erkennbare Trends und Dynamiken, aber auch Unsicherheiten und Widersprüche in den gewählten Zukunftsfeldern zu identifizieren.

Zukunftsfelder:
Globalisierung und internationale Märkte
Klimawandel
Demographische Entwicklung
Perspektiven der energetischen Holznutzung
Stoffliche Verwertung und neue Technologien
Konkurrenz um die Fläche
Arbeitskultur und Region
Gesellschaftlicher und kultureller Wandel

Ziele

Die verschiedenen Trendbereiche werden nicht als jeweils für sich stehende Teilprojekte behandelt. Ihre Bearbeitung unterliegt dem gemeinsamen Ziel, Indikatoren, Rahmenbedingungen und Schnittstellen zur Entwicklung von Szenarien zu gewinnen. Das vorliegende Wissen wird nach einer gemeinsamen Systematik synthetisiert und ausgewertet nach Zukunftswahrscheinlichkeiten, deren Bedingungen und Voraussetzungen. In den Szenarien wird dieses Wissen unter verschiedenen Annahmen und Gewichtungen aufbereitet und auf verschiedene Zeithorizonte bezogen.

Vorgehensweise

Der Arbeitsbereich bezieht sich auf wichtige Zukunftsfelder und fokussiert auf die Analyse der Entwicklungsdynamiken mit Wirkungen auf den Wald und die Landnutzung. Dies wirft wiederum Fragen nach Treibern, Pfadabhängigen, Perspektiven und Steuerungsmechanismen auf.

Arbeitschritte:
- Literaturanalyse
- Fachgespräche und Experteninterviews
- Analyse der Entwicklungsdynamiken
- Identifikation von Schlüsselfaktoren
- Beschreibung von möglichen Zukunftskorridoren
- Identifikation von Konfliktebenen
- Untersuchung von Steuerungsmechanismen (Governance)
- Prüfung der Robustheit von Trendaussagen und Prospektionen

Ergebnisse

Für jedes Zukunftsfeld wird ein Basispapier erarbeitet. Die acht Basispapiere werden dann in einem weiteren Arbeitsschritt in einen gemeinsamen Trendreport überführt.

Ansprechpartner

Die Ansprechpartner der einzelnen Zukunftsfelder finden Sie auf den jeweiligen Zukunftsfeld-Seiten. Sie finden die Links zu den Zukunftsfelder unter dem Menüpunkt „Ausgangslage“.

 

Arbeitsbereich 1: Organisatorische und inhaltliche Vorbereitungen
Arbeitsbereich 2: Analyse normativer Grundorientierungen und ethischer Fragen
Arbeitsbereich 3: Vertiefende Analyse relevanter Zukunftsfelder
Arbeitsbereich 4: Szenarioprozess: Visionen 2100
Arbeitsbereich 5: Policy Paper
Arbeitsbereich 6: Diskurs und Dissemination
Arbeitsbereich 7: Öffentlichkeitsarbeit